Häufige Fragen
zum Thema MMS/SMS

1 Kann ich eine MMS erhalten, auch wenn ich kein MMS-fähiges Mobiltelefon habe?
Ja, auch ohne ein MMS-fähiges Handy können Sie Foto-Nachrichten erhalten. Es gibt zwei Möglichkeiten:
Der Absender der MMS schickt die Foto MMS entweder an Ihr Handy oder an Ihre E-Mail-Adresse. Wenn Sie kein MMS-Handy haben, erhalten Sie eine SMS mit Weblink und Passwort. Nach Eingabe Ihrer Handy-Rufnummer und des Passworts können Sie sich die MMS anschauen.
Schickt der Absender seine MMS direkt an Ihre E-Mail-Adresse, erhalten Sie die Nachricht als E-Mail, in der Sie sich das Bild ansehen können.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

2 Wenn ich auf meinem nicht MMS-fähigen Handy per SMS einen Hinweis auf den Erhalt einer MMS bekommen habe, wie lange kann ich mir die Foto MMS oder Video MMS im Internet anschauen?
Die Foto MMS oder Video MMS wird 14 Tage für den Empfänger bereitgehalten.
Der Abruf ist innerhalb der 14 tägigen Speicherdauer beliebig oft möglich.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

3 Wie kann ich mich künftig vor Viren schützen?
Eine erste Maßnahme besteht darin, die Installation von möglichen MMS-Anhängen nur zu bestätigen, wenn Ihnen der Absender persönlich bekannt ist und Sie der Quelle vertrauen. Zusätzlich können Sie sich durch eine Anti-Virus Software für Ihr Handy schützen, zum Beispiel von F-Secure.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

4 Kann ich eine MMS im Ausland versenden und empfangen?
Wenn Sie während Ihres Auslandsaufenthalts eines unserer GPRS-Roamingpartnernetze nutzen, können Sie MMS im Ausland versenden und empfangen.
Beim MMS-Empfang wird die MMS direkt auf Ihr Handy geschickt, so dass Sie auch im Ausland Ihre MMS aufrufen können.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

5 Ich habe einen Laufzeitvertrag. Was muss ich tun, damit mein Handy MMS empfangen kann?
Sobald Sie Ihre erste Foto oder Video MMS an eine beliebige Handy-Nummer oder E-Mail-Adresse versendet haben, sind Sie automatisch für den Empfang freigeschaltet. Sie erhalten dann eine Begrüßungs-MMS zur Bestätigung.
Die meisten MMS-fähigen Telekom Handys sind bereits vorkonfiguriert. Sollte Ihr Handy nicht vorkonfiguriert sein, erhalten Sie bei Erstversand oder Empfang einer MMS automatisch den Hinweis "MMS-Konfiguration ist erforderlich. Geben Sie die Daten ein." Wenn Sie ein Nokia oder Siemens Handy benutzen, senden Sie einfach eine SMS mit dem Inhalt: MMS HANDYTYP (z. B. MMS NOKIA 3650) an die Kurzwahl 23 30.
Die Konfiguration bestätigen Sie durch Drücken von (gH) oder der OK-Taste. Ihr Handy konfiguriert sich dann von selbst. Sie können Ihr Handy auch manuell über die Konfiguration einrichten.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

6 Ich bin Xtra-Kunde bei der Telekom und habe ein MMS-fähiges Handy. Was muss ich tun, um Xtra MMS nutzen zu können?
Voraussetzung für die Nutzung von Xtra MMS ist die Nutzung der Xtra Data Option. Sobald Sie Ihre erste Foto MMS oder Video MMS an eine Handy-Nummer oder E-Mail-Adresse versendet haben, sind Sie automatisch für den Empfang freigeschaltet. Sie erhalten eine Begrüßungs-MMS zur Bestätigung.

Voraussetzung für den mobilen Versand und Empfang von MMS ist, dass Sie in das deutsche Mobilfunknetz der Telekom eingebucht sind. Die meisten MMS-fähigen Telekom Handys sind vorkonfiguriert: Sollte Ihr Handy nicht vorkonfiguriert sein, erhalten Sie bei Erstversand oder Empfang einer MMS automatisch den Hinweis "MMS-Konfiguration ist erforderlich. Geben Sie die Daten ein."
Wenn Sie ein Nokia oder Siemens Handy benutzen, senden Sie eine SMS mit dem Inhalt: MMS HANDYTYP (z. B. MMS NOKIA 3650) an die Kurzwahl 23 30. Die Konfiguration bestätigen Sie durch Drücken der grünen Hörer-Taste oder der OK-Taste. Ihr Handy konfiguriert sich dann von selbst.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

7 Wie versende ich SMS vom Mobilfunknetz der Telekom zu einer Fax-Nummer?
Sie können auch direkt von Ihrem Handy Faxe per SMS versenden:
Wählen Sie das Menü zum Versenden von Kurznachrichten.
- Als Zielrufnummer geben Sie 99 + die Faxnummer (inklusive 0) ein.
- Nach erfolgter Zustellung erhalten Sie eine Quittungs-SMS.
Beachten Sie, dass die Faxnummer maximal 13stellig sein darf und mit "0" beginnen muss. Der SMS-Versand an ein Faxgerät im Ausland ist möglich. Jedoch darf die Zielrufnummer, an die die Fax-SMS geschickt wird, maximal 13 Stellen lang sein. Die Vorwahlen 0190, 01805 und 0900 können nicht als Faxnummern verwendet werden.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

8 Wie versende ich E-Mails vom Mobilfunknetz der Telekom zu einer E-Mail-Adresse?
Verfassen Sie Ihre Nachricht wie im unteren Beispiel und senden Sie diese an die Zielrufnummer 8000.
Beispiel:
- E-Mail-Adresse des Empfängers auswählen bzw. eingeben
- Text eingeben
- Empfänger-Rufnummer: 8000

Wenn Sie sicher gehen möchten, dass Ihre Nachricht beim Empfänger angekommen ist, nutzen Sie die Quittierungsfunktion. Geben vor der E-Mail-Adresse und dem Text #N# ein.
Die Quittungsfunktion mit der Tastenkombination #N# ist Geräte-abhängig.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

9 Wie versende ich eine SMS ins Festnetz?
Sie erstellen eine SMS wie gewohnt. Als Zielrufnummer geben Sie die Festnetznummer des Empfängers ein und senden die Nachricht ab.
Besitzt der Empfänger kein SMS-fähiges Telefon, wird die Nachricht in eine Sprachnachricht umgewandelt und dem Empfänger vorgelesen.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?

10 Wie empfange ich E-Mail mit SMS?
Mit Ihrer E-Mail-Adresse im Handy können Sie weltweit E-Mails empfangen. SMS ermöglicht Ihnen so die Verbindung zur E-Mail-Welt direkt vom Handy aus. Wir richten Ihnen automatisch eine E-Mail-Adresse, unter der Sie Nachrichten empfangen können, ein. Mit dieser persönlichen Adresse können Sie E-Mails mit bis zu 160 Zeichen direkt auf Ihrem Handy als SMS empfangen.

Wenn Sie eine E-Mail empfangen, wird Ihnen dies durch den Eingang einer SMS signalisiert. Der Mobilfunk-Teilnehmer kann einen Alias-Namen vergeben, der anstelle der Mobilfunk- Rufnummer in der E-Mail-Adresse angegeben werden kann. Die Einstellung erfolgt durch Versand einer SMS. Text: ALIAS und Zielrufnummer: 8000 Die Alias-Einrichtung wird per SMS-Nachricht automatisch quittiert. Sobald ein Alias eingerichtet wurde, wird dieser beim Versand von SMS nach E-Mail anstelle der Rufnummer in der Absenderadresse angezeigt.

Der Empfang von E-Mails ist für Mobilfunk-Teilnehmer kostenpflichtig. Um eine E-Mail zu erhalten, öffnen Sie Ihres persönlichen E-Mail-Zugang. Und so einfach geht's: Die Öffnung des E-Mail-Empfangs erfolgt durch den Versand einer SMS mit dem Text "OPEN" an die Zielrufnummer 8000.

Wie zufrieden sind Sie mit der Antwort?