Alles aus einer Hand

T-Mobile ist jetz Telekom

T-Mobile ist jetzt Telekom

Sie suchen T-Mobile? T-Mobile ist jetzt Telekom!
T-Home und T-Mobile sind seit dem 01.04.2010 in der Telekom Deutschland GmbH zusammengeführt. Mit der Neustrukturierung können wir unser
Angebot noch besser auf Ihre Anforderungen abstimmen und Festnetz und Mobilfunk enger verbinden. So bekommen Sie alle Produkte
und Serviceleistungen für Zuhause und Unterwegs und für Ihr Business aus einer Hand.

Telekom-History - die Highlights im Mobilfunk

Layer schließen
1992:Das D-Netz geht an den Start. Mit dem neuen digitalen Mobilfunknetz T-D1 auf GSM-Standard (Global System for Mobile Communications) beginnt der Siegeszug des Handys.
1994:Die erste SMS geht über das D1-Netz. T-Mobile ist mit rund 1,6 Millionen Kunden im C- und D1-Netz Marktführer der Funktelefonie in Deutschland.
1995:T-Mobile präsentiert die Tarife "Telly" für Privatkunden und "ProTel" für Geschäftskunden. Erstmals machen Preissenkungen das mobile Telefonieren auch für Privatkunden attraktiv.
1997:Das XtraPac kommt auf den Markt. Als erster Mobilfunkbetreiber Deutschlands präsentiert T-Mobile ein Prepaid-Angebot. Fast 180.000 Kunden entscheiden sich bis zum Jahresende für das Paket mit Handy, D1-Karte sowie Startguthaben.
1999:ist das Geburtsjahr des mobilen Internets: Über das Wireless Application Protocol empfangen die Nutzer reduzierte Internetinhalte, die an die geringen Displaykapazitäten und Rechenleistungen ihrer Endgeräte angepasst sind.
2000:T-Mobile erwirbt UMTS-Lizenzen und stellt so die Weichen für die mobile Zukunft. Vier Jahre später startet T-Mobile als Pionier in Deutschland ein kommerzielles Multimedia-Angebot mit dem Nokia 7600.
2001:Die connect-Leser haben entschieden: Als Prepaid Karte des Jahres wählten die Leser der Fachzeitschrift Xtra von T-Mobile mit über 43% der Stimmen zur Prepaid-Karte des Jahres.
2002:Ein neues Angebot für Groß- und Geschäftskunden: Der BlackBerry ermöglicht das mobile Arbeiten mit E-Mail und Kalenderfunktionen. 2003 bietet T-Mobile den BlackBerry auch für Privatkunden und kleinere Unternehmen an.
2002:T-Mobile Kunden können Bilder über das Handy verschicken. Die erste MMS sendet der damalige Projektleiter Zoltan Puskas der Magyar Telekom. In ihr hält Puskas den morgendlichen Stau für einen Kollegen fest.
2002:Mit HotSpot bereitet T-Mobile den Weg zum öffentlichen Wireless LAN-Angebot. 2006 sind T-Mobile und T-Com gemeinsam der größte Anbieter weltweit. Heute gibt es Telekom-HotSpots an mehr als 8.000 Standorten in Deutschland und mehr als 50.000 weltweit.
2004:Die Leser der Fachzeitschrift connect haben entschieden: T-Mobile ist zum fünften Mal hintereinander Netzbetreiber des Jahres.
2005:Mit web'n'walk gibt es ab 2005 das freie Internet für unterwegs. Bereits ein Jahr nach dem Start verfügen 15 Geräte der europäischen T-Mobile Produktpalette über web'n'walk-Browser.
2005:Die connect-Leser haben entschieden: Der MDA compact von T-Mobile ist das beste PDA Phone. Bei der connect Leserwahl "Produkte des Jahres 2005" konnte sich der MDA compact in der Sparte der beliebten Handy-Organizer gegen starke Mitbewerber von SonyEricsson und Nokia behaupten.
2005:Für CHIP-Online und XONIO.COM Leser steht fest: T-Mobile ist Spitze. Bei der gemeinsamen Leserbefragung zum "Digital Lifestyle Award 2005" belegte T-Mobile in der Kategorie Mobilfunkanbieter den ersten Platz.
2007:Exklusiv startet T-Mobile den Vertrieb des iPhones in Deutschland. Am 9. November um 00.01 Uhr beginnt der Verkauf in der Kölner Schildergasse. Bis zum Nachmittag gehen 10.000 iPhones über die Ladentheke.
2007:Zum dritten Mal in Folge hat der Kundenservice der Kundenservice für sein Sprachportal den Voice Award erhalten. Nach "Best Voice User Interface" und "Best Practice" wurde die Anwendung diesmal in der Kategorie "Best Innovation" ausgezeichnet.
2009:Verschiedene Größen - verschiedene Anforderungen. Die Business Bundle-Aktionspakete S, M, L und Data bieten für jedes Unternehmen die passenden Dienste und Services aus Telefonie und Internet per Festnetz sowie Mobilfunk.
2010:Service, Qualität und Kompetenz - dafür steht die Telekom. Das bestätigen immer wieder unabhängige Prüfer, die Leser von Fachmagazinen und Kundenbefragungen. Ein Beispiel: Das TÜV-Siegel "gut" für telefonischen Kundenservice. Im Februar dieses Jahres erhält die Telekom es zum dritten Mal in Folge.
2010:Mit dem iPad bietet Apple einen Tablet-Rechner mit 9,7-Zoll-Multitouch-Bildschirm, 1-GHz-A4-CPU, 16 bis 64 GByte Flash-Speicher, GPS, Bluetooth 2.1 und WLAN. Die iPads ermöglichen bequemes Webbrowsing, mobiles E-Mailen, Spielen, die Wiedergabe von Musik und Videos, das Lesen von E-Books und eine Vielzahl von Anwendungen.
2011:Das iPhone 4s ist das schnellste und leistungsstärkste iPhone, das es je gab. Der A5 Chip bietet die bis zu 2fache Leistung. So kannst du schneller Apps öffnen, im Web surfen und Fotos machen. Und auch Spiele sind mit bis zu 7x schnellerer Grafik noch fantastischer.
2012:In der Ausgabe 2/2012 hat COMPUTER BILD die Telekom Cloud und die Apple iCloud miteinander verglichen. Mit einem Gut (2,47) schnitt die Telekom Cloud deutlich als Sieger ab. Besonders hervorgehoben wurde dabei der große Speicherplatz, die Datensicherheit und die Benutzerfreundlichkeit der Telekom Cloud.
1992a 1994a 1995a 1997a 1999a 2000a 2001a 2002a 2002b 2002c 2004a 2005a 2005b 2005c 2007a 2007b 2009a 2010a 2010b 2011a 2012a